Ein Workshop zum Thema "Privatheit und Quantifizierbarkeit"

Die stetig erweiterten Möglichkeiten der technischen Erfassung, Vermessung und Quantifizierung in nahezu allen Bereichen des heutigen Lebens beeinflussen und transformieren die Konzeption und Erwartung von Privatheit in entscheidendem Maße.

Dieses Problemfeld zu beleuchten, technische Grundlagen vorzustellen und mögliche gesellschaftliche Konsequenzen frühzeitig in den Blick zu nehmen, ist das Ziel des Workshops.

Den ausführlichen Call gibt es hier

Dieser Call richtet sich vornehmlich an Promovierende und Nachwuchswissenschaftler_innen aus technischen und geisteswissenschaftlichen Disziplinen (Informatik, Soziologie, Philosophie, Ethnologie, Medien-/Kultur- oder Politikwissenschaft), die sich mit Fragestellungen aus den skizzierten Problemfeldern beschäftigen.

TL;DR